Asiasalat mit Himbeer-Senf Dressing und pochiertem Ei

Asiasalat ist einer der ersten Salate der Saison und eine Mischung verschiedener Schnittsalate. Oftmals ist auch Rauke mit dabei und er hat etwas mehr Biss als etwa Kopfsalat. Lecker dazu sind selbstgemachte Croutons. Dazu altbackenes Brot würfeln und in einer Pfanne mit Butter anrösten und mit Kräutersalz würzen.

Für 2 Personen:

1 Bund Asiasalat
2 Bio-Eier


Für das Dressing:

  • 2 El Weißweinessig
  • 1 Tl mittelscharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tl Honig, flüssig
  • 2 EL Wasser
  • 5 El kaltgepresstes Rapsöl
  • 2 EL gefrorene Himbeeren
  • 2 EL frischer Schnittlauch, gehackt 

Für das Dressing alle Zutaten außer dem Schnittlauch mit dem Pürierstab zu einem Dressing verarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch unterrühren.
Den Asiasalat waschen. 
In einem großen Topf 1,5 l ungesalzenes Wasser und 3 EL Essig zum Sieden bringen. Die Eier einzeln in Tassen aufschlagen, dann die Eier aus den Tassen nacheinander zügig ins Wasser gleiten lassen. Das Wasser für pochiertes Ei darf dabei nicht sprudeln, da sonst das Eiweiß durch die Bewegung auseinanderläuft.
 Damit ein pochiertes Ei seine Form behält, kann man das Eiweiß vorsichtig mit 2 EL an das Eigelb drücken. Dadurch wird verhindert, dass das Eiweiß zu stark ausfranst.
Die Eier 2-4 Minuten ziehen lassen (je nachdem wie weich das Eigelb sein soll). Dann mit einer Schaumkelle rausnehmen und direkt auf den Salat geben. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s