Warmer Rindfleischsalat nach Thai Art (scharf)

In Frankfurt hatten wir für kurze Zeit einen unglaublich guten Thai Imbiss, der einen warmen Rindfleischsalat auf der Karte hatte. Eigentlich war es nur wenig Fleisch und viel Salat in Form von Kräutern, roten Zwiebeln und Chili. Es war der Hammer. Irgendwann war der Imbiss einfach zu und ich fühlte mich, als ob jemand mit mir Schluss gemacht hat und ich weiß nicht warum.

Ich konnte den Salat nie vergessen und da ich irgendwann wusste, dass der Thai-Imbiss nicht wieder kommen wird, habe ich mich mit der Trennung abgefunden und versucht das Dressing selbst zu machen. Immer und immer wieder! Mittlerweile hat es eine eigene „Nicky-Note“ bekommen und das Original vom Thai Imbiss habe ich schon fast vergessen. Es schmeckt nicht nur zu Fleisch, sondern auch zu Halloumi, Tofu oder Gemüse.

Im Winter killt es alles an Bakterien und Viren, was die Kids so nach Hause schleppen (zumindest glaube ich das), im Sommer ist er herrlich leicht und scharf.

  • 150g Rindersteak oder Filet
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Gurke
  • 1/2 Bund Petersilie, glatt
    1/2 Bund Minze oder Koriander/Petersilie oder alles (ich hasse Koriander, aber ich glaube er würde wahnsinnig gut dazu passen wenn man ihn den mag. Ich nehme immer Petersilie)
  • 1 Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL frisch geriebenen Ingwer
  • 1 EL Sesam
  • Saft von 2 Bio Limetten
  • 2 EL Fischsoße (muss sein)
  • 3 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Tamari

Alle flüssigen Zutaten miteinander vermischen und beiseite stellen.

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis er duftet.

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Gurke klein würfeln.

Die Chili klein schneiden (wer es scharf mag, nimmt die Kerne mit)

Die Knoblauchzehe zusammen mit dem gerösteten Sesam im Mörser zerdrücken.

Die Kräuter waschen und fein hacken.

Alle Zutaten miteinander mischen und abschmecken. Am besten, man lässt alles eine Weile ziehen.

Das Steak in ganz feine Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Öl knusprig anbraten, dann vom Herd nehmen und das Dressing mit dem Rindfleisch vermischen. Sofort servieren, denn der Salat muss noch warm sein.

Man kann aber auch Hühnchen oder Tofu nehmen, denn der Geschmack geht vom Dressing aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s