Grünes Hummus

Wir sind seit März Mitglieder einer Solidarischen Landwirtschaft und bekommen nun jeden Freitag unseren Ernteanteil. Letzte Woche waren dicke Bohnen dabei und ich habe dieses grüne Hummus gemacht.

Es unterscheidet sich in der Herstellung nicht wirklich vom Original, schmeckt allerdings auch genauso lecker und da ich ein riesiger Hummusfan bin, ist das für mich eine echte Bereicherung. Es ist eine toller Snack zum Wein wenn Freunde kommen, als Vorspeise oder auf frischem Roggenbrot mit gegrillter Paprika belegt.

  • 1kg dicke Bohnen
  • 1 Bio Zitrone, Saft und Abrieb
  • Knoblauchzehe, klein gehackt
  • 1 TL Tahin
  • 1 TL Honig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • 2 Zweige Minze

Die dicken Bohnen enthülsen und in einem Topf mit Salzwasser ca. 10 Minuten kochen, bis sie weich sind. Am besten nach 7 Minuten schon einmal probieren, denn je frischer die Bohnen sind, desto kürzer die Kochzeit.

Das Wasser abschütten und zusammen mit allen Zutaten, außer Minze, Salz und Pfeffer, zu einer cremigen Masse pürieren. Ist die Masse nicht cremig genug, gerne noch etwas Öl hinzugeben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schüssel anrichten.

Die Minze waschen, die Blätter abzupfen und klein hacken. Dann über das Hummus streuen und am besten mit Pitabrot vernaschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s